Die Sprache aus einer neuen Perspektive

08.09.2015

Kultur und Evolution:


Die Entwicklung der Sprache wird auch immer mit dem Gehirn assoziiert.

 

Nicht nachzudenken und immer sprachlich flexibel zu sein. Diese Eigenschaften werden an die nächste Generation weitergegeben.

 

Natürlich erhofft man sich durch schnelles sprechen, den Gegenüber zu verunsichern, um mit etwas Geschick, eine vorteilhaftere Position zu kommen (z.b. bei Verhandlungen).

 

Evolutionär wird das aber noch etwas brauchen, um diese Fähigkeit zu perfektionieren.

 

Wieso manche Menschen an Alzheimer erkranken, ist vielleichtt der Sprache zu zuordnen. Man versucht nicht mehr nachzudenken, sondern einfach nur die erlernte Artikulation zu gebrauchen.

 

Fazit: Sprache und Schrift entwickeln sich ständig weiter.

 

http://www.neuronation.de/lernen/sprache-erlernen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0