Religion unterzieht sich einer Entwicklung

13.08.2016

Religion:

 

Die Geschichte der Religionen, vorallem der Vergleich zwischen Juden- und Christentum bzw. auch dem Islam sind vielschichtig. Einerseits hat der Christentum im Anfang des 19. Jahrhundert den Laizismus durchgebracht d.h. Gesetz zur Trennung von Kirche und Staat, sowie die Einführung der Religionsfreiheit, waren große Schritte bei der Entwicklung. Nimmt man den Bezug des Islams auf diese Ordnung, dann muss man erkennen, dass Religionen unterschiedliche Bedeutungen für die Völker haben. Was waren die Gründe der verhassten Abtrennung, von so zwei verschiedenen Religionen. Die einen hatten den Glauben als eine Form des Übernatürlichen. Die anderen machten diese Schritte nicht durch und bekennen sich als die Auserwählten. Wieso ? Mit Sicherheit kann man sagen, dass es hier um Identifikationen zur Religion geht.. Der Islam als die wahre Religion.

Zeitgeschichtlich sind diese Differenzen bis heute immer noch aktuell.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0