Auswanderung

http://bloxman.jimdo.com/

15.09.2016

Weltbevölkerung:

 

Man möchte meinen, dass in Krisenregionen die Imigration und die Lebenserwartung schwankt.

 

Durch Studien wurde bewiesen, dass aufstrebende Länder, mehr Ausländer haben, als normal üblich und deshalb auch das auch mit der Lebenserwartung zusammenhängt. Im Schnitt lebt die Bevölkerung um 30 Jahre länger.

 

Ich möchte auf die Entwicklung von Ländern aufmerksam machen, die sich dem Wachstum mehr widmen, als Krisenländer. Zur Zeit ist es aber so dass Länder in gleichen geografischen Lagen das nur teilweise bestätigt.

 

Das heißt Auswanderungen haben kaum mit der politischen Lage in einem Krisenland zu tun.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0