Wirtschaft

Da alle in letzter Zeit davon sprechen und betroffen sind, möchte ich noch einmal das Thema Indikatoren der Wirtschaft aufgreifen. Um die Demografie in Deutschland zu definieren. Ich sage Deutschland, weil das nicht für andere Länder gilt, zeige ich anhand eines Rechenbeispiels wie das zu deuten ist. 

 

Zahl der besetzten Stellen + Zahl der leeren Stellen dividiert durch die Zahl der erwerbsfähigen Personen. 

 

Somit läßt sich ableiten, je höher der Indikator, desto höher die Arbeitslosenzahl. Bzw.. es besteht Handlungsbedarf in Investitionen in neue Fabriken und die Unterstützung des Handwerks, um mehr Stellen zu schaffen.

 

Andererseits, je kleiner der Indikator, desto mehr besteht Handlungsbedarf in Forschung und Automatisation.

 

Zusammengefasst: Wir sind abhängig von der Menge der Rohstoffe und der Ausbeutung der 2. und 3. Länder.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0