Checkliste


Zurerst solltet Ihr über den Bewerbungszeitpunkt nachdenken. Ich schlage vor das direkt nach dem Erhalt des letzten Halbjahreszeugnisses zu tun. Viele Betriebe geben dir erst unter Auflagen die Stelle. Es folgt die Probezeit, meistens 3-6 Monate. Wenn Ihr immer noch keine Stelle ergattern konntet, dann habt Ihr nach der Probezeit, noch die Möglichkeit sich weiter zu bewerben. Viele Betriebe geben da nochmal eine Stellensuche in Auftrag und Ihr kriegt bei den Betrieben noch einmal eine Chance.

Ihre Checkliste:

1.   Aus meiner Liste von oben nach unten die Oberbegriffe auswählen

2.  Einen Beruf mit anklicken auf den Oberbegriff aussuchen und die Tätigkeitsinhalte von Berufenet notieren (ich nenne das auch Adjektivensuche).

  2.1 Berufe.TV öffnen und den Beruf in das Suchfeld eingeben (leider gibt es nicht   für jeden Beruf ein Video. Nimmt die Textbeschreibung als Info. Im rechten Bereich, gibt es noch die "Informationsquellen" und/oder den Steckbrief, als Informationsmaterial). Nicht vergessen - das Suchfeld hat die gleiche Funktion wie "Google" - also Oberbegriffe benutzen. Dazu passendes Video anschauen und Notizen machen.

  2.2 Wissen vertiefen - Habt Ihr ein Beruf gefunden, dann "planet-berufe" öffnen und im Suchfeld deinen Beruf eingeben bzw. wieder über ein Oberbegriff den richtigen Beruf finden (leider gibt es nicht zu jedem Beruf spezifische Informationen, d.h. wenn es die gibt, dann könnt Ihr nützliche Inhalte erhalten, wie z.b. der Tagesablauf in dem Beruf aussieht u.v.m). Weitere Notizen machen oder sich den "Steckbrief" als PDF-Dokument abspeichern. Dort steht nochmal, alles was in der Tätigkeit gemacht wird.

 

3. Hier folgen zwei Alternativen, die du zur Berufswahl nutzen kannst.

3.1 Jetzt gilt es Eure Stärken und Interessen zu sortieren. Dafür auf den folgenden Link drücken bzw. das Berufeuniversum öffnen und deine Interessen bzw. die obengenannten Tätigkeitsinhalte gewichten.

3.2  Weiter könnt Ihr auf "planet-berufe", durch gezieltes antworten auf standatisierte Fragen den richtigen Beruf finden. Ihr müsst selber probieren, welche Methode am besten zum Ziel führt. Viel Spaß.

 

4.  Jetzt sollte es soweit für dich sicher sein, ob du mit deiner Berufswahl richtig liegst, ansonsten, fange am Punkt 2 wieder an zu suchen.

 

5.  Ausbildungsstellen unter "Jobbörse"auf der Seite von der Arbeitsagentur suchen oder mein PDF-Dokument "Internet-Jobbörsen" benutzen, welches du unter dem Reiter "Downloads" runterladen kannst.

6. Falls Ihr dann z.b. 10 Stellen gefunden habt, gilt es die Bewerbungen zu schreiben. Hierzu z.b. eine Musterbewerbung als Vorlage nehmen und am Computer/Schreibmaschine deine Bewerbung schreiben. Folgend habe ich Euch eine gute Internetseite als Vorschlag, um die richtigen Worte für die Bewerbung zu finden. 

 

7.  Meistens werden dann Bewerbungsgespräche folgen oder ein Eignungstest. Wenn du diese gemeistert hast. Kannst du nur noch abwarten.

8. Laß dir aber nicht zu sehr viel Zeit, mit der Pause. Du kannst während der Wartezeit, weitere Stellenanzeigen durchgehen und Bewerbungen schreiben.

 

9. Beginne wieder von Punkt 1 aus an. D.h. für dich, dass du für dieses Ausbildungsjahr noch keine Ausbildungsstelle gefunden hast. Deshalb hab immer einen zweiten Beruf in petto. 

Viel Glück.

 

Tipp: Falls möglich die Bewerbung persönlich abgeben, dass macht einen guten Eindruck und laß dich nicht von deinen vielleicht zukünftlichen Kollegen unterkiegen - sie sind wie du auch nur Menschen. Bleib offen und dann wird das schon.